Outlook über das Internet verwenden

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Outlook über das Internet verwenden

Beitrag  Admin am Sa Okt 13, 2007 1:27 am

Falls Sie Microsoft® Office Outlook® 2003 verwenden, können Sie eine Verbindung mit dem Computer, auf dem Windows® Small Business Server ausgeführt wird, über die RPC-über-HTTP-Funktion herstellen, so dass Sie auf Ihr Server-E-Mail-Konto remote über das Internet zugreifen können, wenn Sie außerhalb des Firmenfirewalls tätig sind. Hierfür benötigen Sie keine Sicherheitshardware oder -software (wie z. B. Smartcards oder Sicherheitstokens) und Sie müssen keine VPN-Verbindung mit dem Server herstellen.

Vergleich zwischen RPC-über-HTTP und Outlook Web Access
Wenn Sie RPC-über-HTTP für den Zugriff auf Ihr Postfach verwenden, können Sie die vollständige Funktionalität von Outlook 2003 nutzen. Wenn Sie z. B. offline arbeiten, können Sie Microsoft Office Word 2003 als E-Mail-Editor verwenden und Ihr Postfach einfach organisieren.

Verwenden von Outlook über das InternetVergewissern Sie sich, dass folgende Anforderungen auf dem Clientcomputer erfüllt werden:

Vergewissern Sie sich, dass auf dem Computer Microsoft Windows XP Service Pack 1 oder höher ausgeführt wird.
Klicken Sie auf Start, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Arbeitsplatz, und klicken Sie dann auf Eigenschaften.
Die Version des Betriebssystems und des Service Packs wird unter System angezeigt. Falls keine Service Pack-Version angezeigt wird, ist kein Service Pack installiert.
Vergewissern Sie sich, dass Windows-Update Q331320 auf dem Computer installiert ist (nicht erforderlich, falls Windows XP Service Pack 2 oder höher installiert ist).
Klicken Sie auf Start, dann auf Systemsteuerung und dann auf Software.
Suchen Sie unter Zurzeit installierte Programme nach Windows XP Hotfix (SP2) Q331320.
Falls der Hotfix nicht installiert ist, besuchen Sie die Microsoft-Website (http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkId=18651), und folgend Sie den Anweisungen zum Downloaden und Installieren dieses Hotfixes.
Vergewissern Sie sich, dass auf dem Clientcomputer Outlook 2003 oder höher ausgeführt wird.
Öffnen Sie Outlook.
Klicken Sie im Menü ? auf Info. Die Versionsnummer wird ganz oben im Dialogfeld angezeigt.
Vergewissern Sie sich, dass der Computer dem Zertifikat, das vom Server verwendet wird, vertraut.
Öffnen Sie Internet Explorer, und geben Sie im Adressfeld Folgendes ein:
https://xyxxxxxx.xx/remote


Es wird keine Zertifikatwarnung angezeigt, falls dem Zertifikat vertraut wird. Setzen Sie in diesem Fall den Vorgang mit Schritt 1 unter Vergewissern Sie sich, dass ein Outlook-Profil für den Server konfiguriert wurde. fort.
Eine Warnung wird angezeigt, falls dem Zertifikat nicht vertraut wird. Klicken Sie auf Zertifikat anzeigen und dann auf Zertifikat installieren, und folgen Sie den Anweisungen.
Vergewissern Sie sich, dass ein Outlook-Profil für den Server konfiguriert wurde.
Klicken Sie auf Start und dann auf Systemsteuerung.
Falls die Systemsteuerung in der Standardkategorieansicht angezeigt wird, wechseln Sie zur klassischen Ansicht, und klicken Sie mit einem Doppelklick auf Mail.
Falls die Systemsteuerung in der klassischen Ansicht angezeigt wird, klicken Sie mit einem Doppelklick auf Mail.
Klicken Sie im Dialogfeld Mail-Setup auf Profile anzeigen. Wählen Sie Ihr Profil aus, falls es angezeigt wird, klicken Sie auf Eigenschaften, klicken Sie auf E-Mail-Konten, wählen Sie die Option Vorhandene E-Mail-Konten anzeigen oder bearbeiten, und klicken Sie dann auf Weiter. Falls Ihr Profil nicht angezeigt wird, öffnen Sie Outlook, und folgen Sie den Anweisungen für die Profilerstellung, um den Vorgang fortzusetzen.
Falls Microsoft Exchange Server nicht in der Liste angezeigt wird, wird das vorhandene Profil nicht mit einem Microsoft Exchange Server-E-Mail-Konto assoziiert. Klicken Sie auf Abbrechen und dann auf Schließen. Setzen Sie den Vorgang bei Schritt 3 fort, um ein Profil hinzuzufügen.
Falls ein Microsoft Exchange Server-Profil vorhanden ist, setzen Sie den Vorgang mit Schritt 3 unter Den Computer für RPC-über-HTTP konfigurieren fort.
Klicken Sie auf Hinzufügen, so dass das Dialogfeld Neues Profil angezeigt wird.
Geben Sie im Feld Profilname einen Namen für das neue Profil ein, und klicken Sie dann auf OK. Daraufhin wird das Dialogfeld E-Mail-Konto angezeigt.
Wählen Sie unter Mail Ein neues E-Mail-Konto hinzufügen, und klicken Sie dann auf Weiter. Das Dialogfeld Servertyp wird dann angezeigt.
Klicken Sie auf Microsoft Exchange Server und dann auf Weiter.
Setzen Sie die Vorgang mit Schritt 4 unter Den Computer für RPC-über-HTTP konfigurieren fort.
Den Computer für RPC-über-HTTP konfigurieren
Klicken Sie auf Start und dann auf Systemsteuerung.
Falls die Systemsteuerung in der Standardkategorieansicht angezeigt wird, wechseln Sie zur klassischen Ansicht, und klicken Sie mit einem Doppelklick auf Mail.
Falls die Systemsteuerung in der klassischen Ansicht angezeigt wird, klicken Sie mit einem Doppelklick auf Mail.
Klicken Sie im Dialogfeld Mail-Setup auf E-Mail-Konten, auf Vorhandene E-Mail-Konten anzeigen oder bearbeiten und dann auf Weiter.
Klicken Sie im Dialogfeld E-Mail-Konten auf Microsoft Exchange Server und dann auf Ändern.
Geben Sie im Feld Microsoft Exchange Server den lokalen Namen des Exchange-Servers ein:
xyxxxxxx.xx


Geben Sie im Feld Benutzername den Benutzernamen ein, den Sie zum Anmelden am Remote-Webarbeitsplatz verwenden. Klicken Sie nicht auf Namen überprüfen.

Klicken Sie auf der Seite Exchange Server-Einstellungen auf Weitere Einstellungen.
Wählen Sie auf der Registerkarte Verbindung unter Exchange über das Internet Verbindung mit meinem Exchange-Postfach über HTTP herstellen, und klicken Sie auf Exchange-Proxyeinstellungen. Daraufhin wird das Dialogfeld Exchange-Proxyeinstellungen angezeigt.
Geben Sie unter Diesen URL für die Verbindungsherstellungen mit meinem Proxyserver für Exchange verwenden den folgenden URL ein:
xyxxxxxx.xx

Wählen Sie Verbindung nur mit SSL herstellen aus, und wählen Sie dann Die Sitzung bei Verbindungsherstellung mit SSL gegenseitig authentifizieren aus.
Geben Sie im Feld Prinzipalname für Proxyserver Folgendes ein:
msstd:xyxxxxxx.xx

Wählen Sie Bei langsamer Netzwerkverbindung die Verbindung zuerst mit HTTP und dann mit TCP/IP herstellen aus.
Wählen Sie unter Proxyauthentifizierungseinstellungen Basisauthentifizierung aus.
Klicken Sie zweimal auf OK. Klicken Sie auf Weiter, auf Fertig stellen und dann auf Schließen.
Wählen Sie im Dialogfeld Mail, falls Dieses Profil immer verwenden aktiviert ist, das neu konfigurierte Profil aus.
Öffnen Sie Outlook, und geben Sie Ihren Windows Small Business Server-Benutzernamen (im Format NetBIOS Domain Names\Benutzername) und das Kennwort ein. Jetzt können Sie Ihr Outlook-Postfach verwenden.

Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 1
Anmeldedatum : 13.10.07

Benutzerprofil anzeigen http://ka-com.sforum.biz

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten